Unsere Forderungen


-Sperrung der Hauptstraße / Schönhauser Straße für Fahrzeuge ab 7,5 t , aber
Anlieger und BVG frei


-eine grundhafte schnellstmögliche Sanierung von Straßen in Rosenthal
(Hauptstraße, Schönhauser Straße, Mönchmühler Straße, Friedrich-Engels-Straße)


-eine integrierte und abgestimmte Fahrrad- und Fußweg- Infrastruktur in der
Schönhauser Straße, sowie der Hauptstraße im Ortskern von Rosenthal


-Beginn der Arbeit an einem zukunftsweisenden und bezirksübergreifenden
Verkehrskonzept für diesen Verkehrsraum, das insbesondere die Konflikte
zwischen Industrie- und Wohngebieten löst, anstatt diese gegeneinander
auszuspielen

 

Eine Antwort auf „Unsere Forderungen“

  1. Diese Forderungen werden voll und ganz unterstützt, zumal die Gefährlichkeit durch den exorbitant zugenommenen Schwerlastverkehr einerseits und der total verschlissene Straßenzustand der genannten Straßen für alle Verkehrsteilnehmen zugenommen hat.
    Es gibt keine richtigen Fahrrad- oder Fußwege (ausgenommen Friedrich-Engelsstraße teilweise), es gibt so gut wie keine sicheren Querungsmöglichkeiten an neuralgischen Punkten der genannten Straßenzüge. Die Straßen selbst sind total verschlissen und bestehen sozusagen nur aus einem Loch am anderen. Die Verkehrsschilder mit der Begrenzung 10 km sind einfach nur ein Witz, zumal sie meist ignoriert werden und die Belastung der Straße ohnehin bleibt, sei es durch die Erheblichen Erschütterungen oder durch den kontinuierlichen Dauerlärm .
    Der historsche Ortskern von Rosenthal verdient es, als einer der wenigen Ensemble in dieser , noch erhaltenen Struktur, gepflegt und vor allem geschützt zu werden. HIer muss endlich mal was passieren, was schon seit Jahren versprochen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.